Möglichkeiten für ein einfacheres Leben
CGM und Insulinpumpe

Möglichkeiten für ein einfacheres Leben
CGM und Insulinpumpe

Sie sind hier: » News & Neuigkeiten rund um den DBB » Möglichkeiten für ein einfacheres LebenCGM und Insulinpumpe

Möglichkeiten für ein einfacheres Leben für insulinpflichtige Diabetiker*innen:

Kontinuierliches Gewebezuckermessen ohne Stechen in Zusammenarbeit mit einer Insulinpumpe

Thema der Hybridveranstaltung des Diabetiker Bund Berlin e.V. am 02.05.2022

Als Gäste begrüßte der DBB die Spezialistinnen Manuela Friedrich und Michaela Möller der Firma Dexcom mit einem erklärenden Power-Point-Beitrag über das rtCGM G6 und den Experten Philipp Kurth von der Firma VitalAire, der einen interessanten Bericht zur Insulinpumpe T-Slim mitbrachte.

Das Dexcom rtCGM G6:

Beim rtCGM G6 ist bereits Standard, was nicht bei allen CGMs der Fall ist:
Zur kontinuierlichen Gewebe-Glucose-Messung (CGM) ist keine Kalibrierung durch blutige Messung an der Fingerbeere nötig, um Therapieentscheidungen zu treffen.

Weitere erwähnenswerte Pluspunkt bei diesem Sensor sind:

  • Fünf Follower sind zur Unterstützung des Diabetikers/der Diabetikerin möglich
  • Warnungen und Alarme in Echtzeit
  • Zusammenarbeit mit vielen Insulinabgabe-Systemen
  • Geeignet zur Telemedizin
  • Verschiedene Anzeigegeräte sind möglich
  • Hohe Messgenauigkeit

Der recht komfortable Sensor lässt sich an verschiedenen Körperstellen tragen, ist für Anwender ab zwei Jahren zugelassen und bietet vielen Eltern eine zusätzliche Sicherheit. Auch älteren Diabetikern und deren Angehörigen bietet die Möglichkeit einen oder mehrere Follower miteinzubeziehen, ein beruhigendes Gefühl.

Am Ende der Power-Point Vorstellung des Dexcom G6 gab es noch eine kurze Fragerunde. Durch die Möglichkeit, ein Testpaket zu bestellen und selbst Erfahrungen damit zu sammeln, wurden die meisten Fragen auf die Zeit nach dem Test verschoben, denn durch das eigene Ausprobieren würde sich wahrscheinlich vieles von selbst erklären!

Die Insulinpumpe T-Slim von VitalAire

Die T-Slim, die uns bei dieser Vorstellung vorgeführt wurde, ist extrem „dünn“ und hat die Größe einer Kreditkarte. Aufgrund der Größe beinhaltet das Insulin-Reservoir eine Füllung von ca. 3 ml.

Diese Pumpe arbeitet mit dem rtCGM G6 von Dexcom zusammen:
Durch die Control-IQ-Technologie der Pumpe in Verbindung mit dem Dexcom G6 kann eine 30-Minuten-Vorhersage des Gewebeglukosespiegels und die automatische Anpassung der Insulinabgabe an den vorhergesagten Glukosespiegel veranlasst werden (Hybrid-Closed-Loop).

Diese Pumpe ist einsetzbar ab einem Körpergewicht von ca.25 kg und der Insulinbedarf am Tag sollte mindenstens 10 I.E. betragen.
Eine weitere Technologie ermöglicht die Vorhersage niedriger Zuckerwerte und veranlasst eine automatische Unterbrechung und spätere Fortsetzung der Insulingabe, wenn das Dexcom G6 mit dieser Pumpe verbunden ist.

Die Zuckerwerte werden in Verbindung mit dem Dexcom G6 auf dem Display der Pumpe angezeigt.

Die Pumpe enthält einen wiederaufladbaren Akku, der über einen Micro-USB geladen werden kann, ist spritzwasserfest, kann aber nicht zum Duschen, Baden oder Schwimmen mitgenommen werden. Ein großer Vorteil sind die 6 programmierbaren Profile, die einfache Menüführung und dass die Pumpe durch einfache Software-Updates mit neuen Features aktuell bleibt.

Als Resümee kann man festhalten, dass das Zusammenspiel der beiden Geräte vielen Diabetikern das Leben erleichtern kann. Mal sehen, was der Markt der Zukunft in diesem Bereich für die Typ1-Diabetiker bereithält.

Die Teilnehmer dieser Veranstaltung können sich beim Diabetiker Bund Berlin e. V. melden, wenn sie ein Testpaket bestellen möchten: info@diabetikerbund-berlin.org

Barbara Dvorak

Diese Seite wurde das letzte Mal am: 5. Mai 2022 aktualisiert.